Der Yootheme Pro

Page Builder

Die Vorteile eines Webbaukastens gepaart mit der Flexibilität und Unabhängigkeit des individuellen Designs und Hostings. Weil nur ein gepflegter Auftritt spass macht!

So intuitiv wie Sie es erwarten würden.

Probieren Sie es selbst!

screenwork - pagebuilder

Webdesign

Webdesign

Designprozess und Workflow

Ein Überblick.
Was es braucht.
In welcher Reihenfolge.

Inhalt,
Text und Bild.
Ein Plan wie alles zusammenpasst.

Gute Bilder, klare Worte

Eigentlich braucht es wenig, aber das Richtige. Dazu hilft  ein Blick von aussen und ein Auge für das Wesentliche. Weg mit dem Ballast. So findet sich alles leichter. Wir wollen Ihr Auge dafür schärfen und Ihnen bei der Auswahl helfen. Die Arbeit mit Textrastern als Strukturvorgabe dient der einfachen Erfassung von Titeln und Texten.

Die strukturierten Inhalte werden durch uns navigatorisch verlinkt und mit Metatags versehen. Kurze Klickwege sollen rasch zum gesuchten Resultat führen. Wir empfehlen zudem, eine einfache, modale Suchfunktion einzurichten. Dabei werden Texte und die Kategorienstruktur durch das CMS indexiert und durch dynamische Stichwortsuche ansteuerbar.

Nun können wir uns mit der visuellen Gestaltung befassen.

Visuelles Design.
Bilder, Typografie,
Layout, Form und Farbe.
Schön ist...

...auch eine Frage der Perspektive.

Es gibt die technische Schönheit (Plattform- und Browserkompatibilität, saubere Codierung, suchmaschinenfreundliche URL's oder ladezeiten-optimierte Inhalte.

Und die visuelle Schönheit (aussagekräftige, hochauflösende Bilder, packende Videos, passende Farb- und Formenwahl, ausgewählte Typografie und eine logische und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche.

Der Zielkonflikt ist gegeben, der Webdesigner muss abwägen und den besten Weg finden. Wir werfen dafür unsere jahrelange Erfahrung aus über 200 Webprojekten in die Waagschale - und uns ins Zeug, für Ihre beste Lösung.

Eine Frage des Formats

Webspezifische Dateiformate und Nomenklatur

Es gibt eine Vielzahl webspezifischer Dateiformate. Dazu gehören die bekanntesten JPEG und PNG für Bilder und Grafiken oder MPEG für Videos. Die Inhalte müssen mit geeigneten Werkzeugen korrekt konvertiert und gespeichert werden. Die verlustarme Kompression von Bildern trägt wesentlich zu kurzen Ladezeiten und nebenher zu besseren Suchmaschinenrankings bei. Die Anforderungen an die Bildqualität hat sich linear zur technischen Entwicklung von Bandbreiten und Bildschirmauflösungen erhöht. Moderne OLED-Displays erreichen heute weit über 5k Pixel. Um diese Pixeldichte bedienen zu können, müssen Fotos in entsprechender Mindestauflösung bereitgestellt werden. Damit der Zielkonflikt Ladezeit versus Bildqualität minimiert werden kann, benutzen wir Konzepte des "Responsive Designs".

Exotische Dateiformate oder falsche Dateiendungen führen zu Fehlermeldungen.

Weil unsere Inhalte in Standard-Webbrowsern dargestellt werden, gilt es, die korrekten Dateiformate zu verwenden. Ausserdem bilden Dateinamen im Web auch den hintersten Teil eines Pfades z.B. (../images/portraitfotos/foto-01.jpg) weshalb die korrekte nomenklatur von Bedeutung ist: Pfade aus exotischen Sonderzeichen und Leerschlägen sind fehleranfällig.

Beispiele für korrekte Dateinamen:

A) Foto: portrait-sabrina-moser-heimleitung.jpg
B) Video: drohnenflug-winter-valbella.m4v

Responsive Design

Die Flexibilisierung ist Programm

Beim Responsive Design handelt es sich um eine gestalterische und technische Umsetzung des Webdesigns, wodurch die Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts (Desktops und Mobiles) abgefragt und adaptiert werden. Je nach Bildschirmgrösse wird die Anordnung und Darstellung einzelner Seitenlemente, beispielsweise einer gestengesteuerten Navigation auf Mobilgeräten, in einer gut bedienbaren Form dargestellt.

In Europa wurden 2021 etwas mehr als die Hälfte aller Webseiten mit Mobilgeräten aufgerufen. In Afrika liegt dieser Wert bei fast 2/3 aller Seitenaufrufe. Der weltweite Durchschnitt liegt bei 55%. (Quelle: Statista)

Fazit

Die Suchmaschinen bewerten heute die Mobiltauglichkeit von Webseiten zurecht als einen der gewichtigsten Faktoren. Wir bei screenwork tragen diesem Umstand durch die konsequente Umsetzung mobiler Gestaltungskriterien Rechnung.

screenwork - webdesign
© SCREENWORK | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM